Exkursion in den Naturpark Hainich

Eine Gruppe der Grävenwiesbacher Vogel- und Naturschützer erlebte vom 4. bis 6.Juli bei strahlendem Sommerwetter ein hochinteressantes Exkursionsprogramm im „Hainich“, dem größten Laubwald Deutschlands.

Die Exkursionsteilnehmer erhielten bei einer Waldführung, bei dem Besuch des Wildkatzendorfes Hütscheroda, bei der Begehung des Baumwipfelpfades durch die Baumkronen zwischen Himmel und Erde und dem Besuch des Ortes Seebach am Rand des Hainich  mit Führung in der ältesten Vogelschutzwarte Deutschlands, eine Fülle von Informationen zu Natur und Kulturgeschichte dieser Region. Zum Abschluss zeigte sich die Stadt Bad Langensalza dank einer exquisiten Führung in ihren wechselvollen Fassetten, die im Besuch des Japanischen Gartens gipfelte.

Auf dem Baumwipfelpfad in 25m Höhe