Teilnahme am Hessentag in Oberursel

Eine geheimnisvolle Kopfweide

Auf dem Hessentag 2011 in Oberursel war auch die Vogel- und Naturschutzgruppe Grävenwiesbach aktiv.
Unser Verein hat sich neben anderen Organisationen/Vereinen am 10. und 11. Juni mit einem eigenen Beitrag an dem Stand der Gemeinde Grävenwiesbach beteiligt.


Dazu hatten sich die mitwirkenden Mitglieder einiges einfallen lassen und in vielen kreativen Arbeitsstunden ein nahezu wirklichkeitsgetreues Abbild einer Kopfweide mit knorrigem Kopf und mit Astlöchern geschaffen, die es wahrlich in sich hatten.
Unter dem Motto "Natur zum Anfassen" konnten interessierte Besucher unseres Gemeindestandes in die vorbereiteten Öffnungen des Fühlbaumes hineingreifen, um allein per Tastensinn zu entdecken, was sich denn in den kleinen Säckchen hinter den Öffnungen so alles versteckte. Da gab es dann Schneckenhäuser, Kiefernzapfen, Wolle, Schottersteinchen oder auch Plastikmüll, Draht und Kronkorken zu "begreifen". Um einen zusätzlichen Ansporn zu schaffen, konnten alle an einem entsprechenden Quiz teilnehmen, bei dem es kleine, von der Gemeinde Grävenwiesbach gestiftete Geschenke zu gewinnen gab.


Das überaus große Interesse und der rege Zuspruch der Hessentagsbesucher  belohnte die Erbauer des Fühlbaumes für ihre Idee und ihren Einsatz.
Immer wieder kamen kleine und große Gruppen von Familien mit Kindern zu unserer optisch einladenden Kopfweide und versuchten, der Natur auf die Spur zu kommen. Dabei waren es nicht nur die Kleinen, die sich dafür rege interessierten, sondern auch viele Erwachsene prüften ihren Tastsinn.
So verging auch den Betreuern des Standes der Gemeinde Grävenwiesbach während ihrer Schichten die Zeit recht schnell, denn immer wieder mussten sie die ausgefüllten Quizformulare auswerten und die zahlreichen Gewinner ihre Preise auswählen lassen.
Weil sich auch das Wetter von seiner besten Seite zeigte, war diese Aktion für alle Mitwirkenden eine tolle und lohnende Sache.